Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.

News!

Enertopia bei Facebook

Folgen Sie den aktuellen Aktivitäten in dieser Übersicht 

Solaranzeige in Aktion !

Raphael Hagmann und Ludwig Glöcklhofer von der Sinndrin Genossenschaft haben die Soaranzeige vor der oberen Shedhalle in Betrieb genommen worden.

mehr >>

Die Generalversammlung am 9. November 2015 beschliesst das Projekt "SUFFIZIENZ ERLEBEN IM GEBÄUDE DER ZUKUNFT" zu unterstützen.

mehr >>

Vier UI-Alumnis haben zusammen die sinndrin genossenschaft gegründet.

Im Auftrag von EKZ, Tuwag Immobilien AG und Enertopia entwickelt die sinndrin genossenschaft eine Solaranzeige für die Solaranlagen auf dem Reidbach Areal. Als Innovation dieser Anzeige soll die Bedeutung einer kWh auch für Laien verständlich visualisiert werden. 

mehr >>

Drei UI-Studierende haben in Ihrer Semesterarbeit auf der Werkhalle eines Bauunternehmers in Maienfeld eine Solaranalge geplant und gebaut.

mehr>>

 

Solaranlage mit einem Crowd-Funding-Ansatz erstellt: 

Die drei Studierenden, Max Talmon-Gros, Cedric Beerli und Tobias Neugebauer (Umweltingenieure) planten während im Rahmen des Moduls Photovoltaik & Solarthermie ein Solarkraftwerk auf einer Scheune in Samstagern. 

mehr >>

Pflanzen aufs Solardach !

Stress-Strategen nennt Axel Heinrich aus der Forschungsgruppe Pflanzenverwendung der ZHAW Pflanzen, die sich auf dem Solardach wohl fühlen. Doch welche Pflanzen sind dies?
mehr >>

MAI-JUNI 2014

BEPFLANZUNG EINER ENERTOPIA-ANLAGE IM FRÜHLING 2014

Mitarbeitende des Instituts für Umwelt und Natürliche Ressourcen in Wädenswil produzieren ihren Strom selber - erneuerbar und nachhaltig.

Auf den Dächern der Tuwag AG in Wädenswil wurden hierfür zwei grosse Solaranlagen gebaut, und zwar durch Studierende des Bachelor-Studiengangs Umweltingenieurwesen mit der Vertiefung "Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien" der ZHAW.

Die PV-Anlagen von Enertopia und EKZ aus der Vogelschau im Reidbachareal in WädenswilDie PV-Anlagen von Enertopia und EKZ aus der Vogelschau im Reidbachareal in Wädenswil

 

 

Pflanzen aufs Solardach !

Stress-Strategen nennt Axel Heinrich aus der Forschungsgruppe Pflanzenverwendung der ZHAW Pflanzen, die sich auf dem Solardach wohl fühlen. Doch welche Pflanzen sind dies? Im Sommer 2012 hat ein Team um Axel Heinrich zwischen und unter den Solarpanels von Enertopia 31 Staudenarten in sieben verschiedenen Pflanzsubstraten getestet. Eine funktionierende Dachbegrünung erhöht den Wirkungsgrad von Photovoltaikanlagen. mehr >>

 

Momentane Leistung und Ertragsaufzeichnung

Verfolgen Sie die Leistung der PV-Anlage auf dem Dach der Einsiedlerstrasse 29  und er Anlage auf dem Dach der Einsiedlerstrasse 34 und viele weitere spannende Ertragsdaten.

PV-Anlage auf der unteren Shedhalle der Tuwag Immobilien AG nach der Inbetriebnahme im Jahr 2011. PV-Anlage auf der unteren Shedhalle der Tuwag Immobilien AG nach der Inbetriebnahme im Jahr 2011.

PV-Anlage auf dem Flachdach der Einsiedlerstrasse 34 PV-Anlage auf dem Flachdach der Einsiedlerstrasse 34

 

Finanzierung

Die Finanzierung des ca. CHF 350'000 teuren Projekts erfolgt durch die Mitglieder des Vereins Enertopia, welche dem Verein ein Darlehen geben. Dieses Darlehen erhalten die Mitglieder wahlweise nach fünf oder zehn Jahren mit Zinsen zurück.

Bau

Der Bau einer der grössten Anlagen der Zürichsee Region wurde von Studierenden der ZHAW in Wädenswil unter fachkundiger Leitung der Planeco GmbH zwischen Mitte Juni und Mitte Juli 2011 durchgeführt.

 

Partner

Der Verein Enertopia arbeitet eng mit der Tuwag Immobilen AG zusammen, welche das Dach für die Solaranlage kostenlos zur Verfügung stellt. 

Die Module wurden auf dem Flachdach der Einsiedlerstrasse 34 in Wädenswil, sowie auf dem Ziegeldach auf der gegenüberliegenden Strassenseite montiert. Die Planeco GmbH übernahm die Bauleitung vor Ort und wies die Bachelor-Studierenden in die Arbeit ein. Planeco ist ein Unternehmen, welches von zwei ehemaligen Studierenden gegründet wurde und auf dem Gebiet der Solarenergie tätig ist. 

Die Elektroinstallationen wurden von der LEC GmbH und Kirsch & Egli AG vorgenommen, welche beide im Kanton Zürich angesiedelt sind.

 

Technische Daten der Anlage

Die Solarmodule wurden in Deutschland produziert und wurden strengsten Qualitätskontrollen unterzogen. Die im Tuwag-Areal verwendeten Module sind mit Silicium Zellen bestückt und sind somit frei von umweltschädlichem Cadmium. 

Die verwendeten Wechselrichter stammen von der SMA Solar technology AG in Deutschland. Der Wechselrichter wandelt den in den Photovoltaikzellen erzeugten Gleichstrom in netzkon-formen Wechselstrom um. SMA ist der weltweit grösste Anbieter für Wechselrichtertechno-logien und weist mir ihren Produkten hohe Wirkungsgrade und Langlebigkeit aus.

Die Module auf dem Flachdach sind aufgeständert. Dazu wurde die Aufständerung Alustand benutzt, welche in einer Behindertenwerkstatt in der Schweiz hergestellt bzw. zusammen-gestellt wurden. Die Solarkabel stammen von der Firma Huber & Suhner AG in Pfäffikon ZH.

Durch eine sorgfältige Auswahl der Komponenten kann garantiert werden, dass die Solar-stromanlage in der Tuwag strengsten Sozial- und Umweltkriterien entspricht und der lokalen Wertschöpfung möglichst gut Rechnung getragen wird. 

Die Beiden Anlage weisen zusammen eine Leistung von knapp 77 kWp auf. Der Verein rechnet damit, dass die Anlagen jährlich etwa 69’000 kWh Solarstrom produzieren. Dank Abnahme-verträgen mit der EKZ erhält der Verein CHF 0.39 pro kWh eingespeistem Energie. Dadurch kann der Verein mit den Solaranlagen auf dem Tuwag-Areal einen jährlichen Umsatz von etwa CHF 26’000.- generieren. 

 

Hosted by WEBLAND.CH